Vita

Ulrike Koch

Ulrike Koch wurde 1948 in Rellingen, Schleswig-Holstein geboren. Nach Auslandsaufenthalten in den USA und der Schweiz lässt sie sich 1974 endgültig in Hamburg nieder und intensiviert ihre künstlerischen Aktivitäten.  Seit 1992 konzentriert sich ihre Arbeit auf das Radieren, eine Technik, die sie im Atelier von Christine Scheid erlernt hatte und bis zum Erwerb einer eigenen Druckpresse (2010) bei Herbert Markmann, Maler und Grafiker, weiterführen konnte. Mitte der Neunziger richtet sie mit Gabriele Lemburg in Hamburg-Altona eine Werkstatt ein. Unter Anleitung des Bildhauers Siegfried Assmann entstanden 1997 erste Modelle für Bronzeplastiken. In demselben Jahr -1997- nimmt auch die Ateliergemeinschaft mit Ruth Alice Kosnick ihren Anfang. 2004 beginnt sie in der Druckwerkstatt e.V. bei Gerten Goldbeck mit der Lithografie. Seit 2011 ist sie Mitglied des Berufsverbands bildender Künstler (BBK).

Wann und warum

Wann und warum beginnt ein Maler, sich mit Grafik zu beschäftigen? Landläufig gibt es zwei Gründe dafür: weil man mit dem Medium des Drucks das machen kann, was mit der Malerei nicht möglich ist, oder weil man hofft, seine Arbeiten leichter verbreiten zu können.

Für Ulrike Koch gab es einen anderen Grund: die Möglichkeiten des Experimentierens beim Radieren so zu nutzen, dass das malerische Element in ihren Druckarbeiten  trotzdem bewahrt wird. So entstand in fast zwei Jahrzehnten mit stetigem Nachdruck eine vielfältige „Sicht auf etwas“, kraftvoll und leidenschaftlich in der Farbgebung und gleichzeitig wohltuend beruhigend, die Stimmung erfühlend.

Einzelausstellungen

2014 "Auf und Davon" - Ausstellung von Grafik + Plastiken im Landgericht Kiel (Mai, Juni, Juli)
2007 «Ansichten von Europa» - Druckgrafik, Botanischer Garten, Genf (CH)
2005 Ausstellung grafischer Arbeiten, «Café Witthüs », Hamburg
2004 Ausstellung grafischer Arbeiten, Stadtgalerie «Alte Post» auf Initiative des Vereins der « Sylter Kunstfreunde », Westerland/Sylt
2003 Ausstellung von Radierungen in der Galerie Atelier Mensch, Hamburg
2002 «Schatten und Reflexionen» - Ausstellung von Grafik u. Malerei im Muasem Hüs, Morsum/Sylt
2001 Ausstellung von Grafik, Botanischer Garten, Genf (CH)

Künstlerische Aktivitäten

2017 Teilnahme an Wettbewerb + Ausstellung für Handzeichnung und Druckgrafik der Stadt Brühl (D) im Rahmen des 27. Joseph + Anna Fassbender-Preises
2017 Wettbewerb um den Kahnweiler Kunstpreis "Arbeiten auf Papier", Rockenhausen (Pfalz); (von 955 Teilnehmern plaziert unter den ersten 46)
2016 "Standpunkte" - Malerei, Grafik + Plastiken mit Ruth Alice Kosnick; Galerie Gerd Uhlig, Hamburg-Schenefeld
2016 Titelblätter + Illustrationen einer Leichtleseversion des Romans "Anna Karenina" von Lev N. Tolstoj (tredition Verlag, Hamburg)
2015 "20 Jahre Werkstatt Haubachstrasse" mit Gabriele Lemburg, Hamburg
2013 "Allegria" - Malerei, Grafik, Plastiken - mit Ruth Alice Kosnick; Kunstkreis Preetz e.V., Preetz (Schleswig-Holstein)
2013 Ausstellung von Grafik + Plastiken in der Galerie "Künstlerdeck", Wieck a.d. Darß
2011 Ausstellung im Haus und Garten der Kunsthändlerin Angelika Gerlach, Winsen/Luhe (D); Ulrike Koch: Radierungen; Yao M. Denger: Plastiken
2011 Präsentation der Illustrationen zu den Gedichten von Desanka Maksimović (s.u.) in der Janssen-Bibliothek, HH-Blankenese (D)
2010 Illustrationen zu Gedichten von Desanka Maksimović: Ich bitte um Gnade, hrsgg. u. übersetzt von Olga Ellermeyer-Životić; in: Slavische Literaturen, Bd. 43, Verlag Peter Lang, Frankfurt a.M. (2010)
2009 Schenkung der Radierung „Zwei Nächte in Porto“ an die „Sandeman Kunstsammlung“, Porto (P)
2009 Entwurf der Titelseite + Illustrationen einer „Easy Reader“ Version des „Spielers“ von F. Dostojewskij, Lindhardt og Ringhof Forlag, Copenhagen (DK)
2008 Internationaler Salon für Druckgrafik, Köln
2007 „10 Jahre Ateliergemeinschaft“ mit Ruth Alice Kosnick, Elmshorn